zurück

Projekte

Jedes Jahr bekommen die Azubis aus dem 2. Lehrjahr ein sogenanntes Azubiprojekt. Die Azubiprojekte sind bei den Azubis sehr beliebt, da hier im Team zusammengearbeitet wird und Verantwortung übernommen werden kann. Nachfolgend findet ihr eine Zusammenfassung der letzten Projekte:


Projekt 2017: Gesundheitstage

Projektgruppe: Larissa, Dana, Stefanie, Annemarie

Hallo liebe Leserinnen und Leser!

Das halbe Jahr der Planung ist vergangen und unser Azubi-Projekt stand an. Mein Name ist Larissa und ich habe mit meinen Azubi-Kolleginnen Dana, Stefanie und Annemarie die Gesundheitstage 2017 auf die Beine gestellt.

Wir alle sind seit 2015 Auszubildende bei der Hanes Germany GmbH und hier ist es üblich, im zweiten Lehrjahr ein Projekt auf eigene Faust auszuarbeiten und durchzuführen. Unser Projekt konzentrierte sich auf die Mitarbeitergesundheit in unserem Haus.

Die Gesundheitstage 2017 fanden aber nicht nur einen Tag lang statt, sondern streckten sich über eine ganze Woche voller Aktivitäten rund um das Thema Gesundheitsbewusstsein.

Als wir unser Thema und das dazugehörige Budget von unserer Ausbilderin genannt bekamen, dachten wir uns – „Das ist ja ein einfaches Projekt, ein bisschen planen und dann klappt das schon…“ – Falsch gedacht! Erst als wir uns richtig mit der Planung befasst haben, wurde uns klar wie viel Aufwand es doch eigentlich ist, eine ganze Woche lang unterschiedliche Aktivitäten anzubieten, an denen auch jeder Mitarbeiter die Möglichkeit hat teilzunehmen.

Daher musste eine Umfrage her, um uns darüber klar zu werden, was die Mitarbeiter von einer solchen Gesundheitswoche erwarten. Nach der Auswertung dieser Umfrage hatten wir eine grobe Vorstellung und wussten worauf wir unseren Fokus legen müssen.

Hiernach haben wir uns überlegt, mit wem wir zusammenarbeiten wollen. Wir waren uns relativ schnell einig, dass wir eine Krankenkasse mit ins Boot nehmen, denn das passte super zum Projekt. Danach standen weitere Überlegungen an: Welche Aktivitäten wollen wir genau anbieten? Wie sieht es mit gesundem Essen in der Kantine aus und findet alles innerhalb der Arbeitszeit statt?

Als diese Fragen geklärt waren, machten wir uns zuerst auf die Suche nach der geeigneten Krankenkasse. Nach einigen Abwägungen haben wir uns für die BARMER entschieden. Danach haben wir uns in Kooperation mit der BARMER auf die Suche nach weiteren Kooperationspartnern wie, der Eschendorf Apotheke und Trigus gemacht. Die Eschendorf Apotheke bot Mini-Checks wie Blutzucker-, und Cholesterinmessungen an

Faszienund Trigus hat mit den Mitarbeitern diverse Tests wie, den Back-Check, die Körperfettmessungen oder das Training mit Faszien-Rollen durchgeführt. Für interessierte Mitarbeiter gab es auch die Möglichkeit, ihren Namen zu hinterlassen und kleinere Faszien-Rollen zugeschickt zu bekommen.

 

Ernährungsberaterin

Auch die Ernährungsberaterin der BARMER kam uns am Donnerstag besuchen und 
hinterließ, durch viel Charme mit ihren Vorträgen „Richtiges Trinken“ und „Gesundes Essen am Arbeitsplatz“, einen bleibenden Eindruck.

 

Alle 12 Aktivitäten, die wir in dieser Woche angeboten haben, wurden von den 150 Mitarbeitern die teilgenommen haben bestens angenommen.

Highlight der Gesundheitswoche 2017 waren aber eindeutig die frischen Obstkörbe, die wir vier für jede Küche und die Aufenthaltsräume im Lager aufgestellt hatten. Wir haben hierzu die Woche über nur positives Feedback bekommen, was uns natürlich sehr gefreut hat!

Obstkorb

Wir waren außerdem stolz darauf, dass unsere eigene Kantine mitgeholfen hat die Gesundheitstage auch bei dem Essen ankommen zu lassen, denn hier wurde die Woche über auf gesundes Essen geachtet. Dies wurde in dieser Woche zudem noch vom Unternehmen bezuschusst. An dieser Stelle nochmal ein Dankeschön von uns!

Alles in allem waren die Gesundheitstage ein voller Erfolg für uns und das Unternehmen und wir hoffen, dass wir dem ein oder anderen Kollegen das Thema „Gesundheit“ auch für die Zukunft ein Stückchen näher bringen konnten.

Nun sind wir auf das Azubi-Projekt des nächsten Jahres gespannt, und wir hoffen die Azubis werden bei der Planung und Durchführung genau so viel Spaß haben, wie wir es hatten!

 


Projekt 2016: Azubi-Socke für die Private Handelsschule Middendorf

Azubi-Socke 2016

Projektgruppe: Kevin, Nina und Kai

Bei der Hanes Germany GmbH ist es üblich, dass die Azubis aus dem zweiten Lehrjahr eine Projektaufgabe bekommen und diese nach ihren Vorstellungen ausarbeiten.

Dieses Jahr bestand die Aufgabe darin, einen Wettbewerb an Schulen durchzuführen. Für unsere Azubis Kevin, Kai und Nina war schnell klar, da muss etwas Spannendes her! Die drei entschieden sich dafür, die Schulen einen Werbespot drehen zu lassen. Da das Projekt aber dazu gedacht war, den Entstehungsprozess einer Socke vom Anfang bis zum Ende zu begleiten, bekamen die Sieger Socken zur Verfügung gestellt.

Die Schule mit dem besten Werbespot für „NUR DIE“- Socken sollte am Ende 1000 Socken zum Abitur geschenkt bekommen. Dem entsprechend groß war natürlich auch die Teilnahme der Schulen aus dem Umkreis. Am Ende überzeugte aber die Privatschule Middendorf in Rheine, mit einem sportlichen und kreativen Werbespot. Im Dezember arbeiteten unsere Azubis dann zusammen mit dem Gewinnerteam das Design der Socke aus. Der Wunsch der Schüler: „Schlicht sollte es sein.“ Gesagt, getan. Es entstand eine schlichte schwarze Socke mit dem Schriftzug „Middendorf“ und dem Schullogo.

Middendorf SockeAnfang Oktober war es dann so weit, Kevin, Kai und Nina überbrachten mit dem „NUR DIE“-LKW den Schülern ihre knapp 1250 Paar Socken. Das sorgte natürlich für Aufsehen bei vielen anderen Schülern und Lehrern. Die Freude der Abiturienten war sehr groß, da sie nun endlich ihre Abi-Socken sehen konnten.

Wer das Werk unserer Azubis, in Kooperation mit dem Gewinnerteam, ebenfalls sehen möchte, kann am 20. November den „Tag der Offenen Tür“ der Privaten Handelsschule Middendorf besuchen. Hier werden die Socken zu einem fairen Preis angeboten.

Schlussendlich war das Projekt für alle Beteiligten mit viel Spaß verbunden, sehr interessant aber auch aufwendig. Ein großes Lob von uns an die drei! Doch es bleibt spannend: Welches Projekt wohl auf die neuen Azubis im zweiten Lehrjahr warten wird?!

 

 


Projekt 2015: Der AOK-Firmenlauf

AOK-Lauf 2015

Projektgruppe: Marius, Marcel und Lisa

Am 04. September 2015 findet wieder der traditionelle  AOK-Firmenlauf statt und dieses Mal gibt es sogar zwei extra gute Gründe daran teilzunehmen: Zum einen feiert der Lauf sein 10-jähriges Jubiläum und zum anderen wird die ganze interne Organisation von uns Azubis übernommen.

Im Rahmen unseres Azubi-Projektes kümmern wir uns um die Planung dieser Veranstaltung, sprich: wir nehmen die Anmeldungen entgegen, ermitteln die Teilnehmerzahl, sorgen für genügend Getränke vor Ort und vieles mehr.

Aber zu unseren interessantesten Aufgaben gehört sowohl die Gestaltung der Laufsocke und des Etiketts, als auch die des T-Shirts. Hierbei sind natürlich Kreativität und eine Menge Eigenverantwortung gefragt.
Wie soll die Socke aussehen? Welcher Lieferant ist der beste? Welches Motto kommt auf die Shirts?
Mit diesen und vielen weiteren Fragen haben wir uns bislang beschäftigt und wir sind gespannt, was noch auf uns zukommt.

Falls ihr auch wissen wollt, wie die Umsetzung unseres Projektes geklappt hat, besucht uns doch einfach nach dem Lauf an unserem Stand. Dort verteilen wir auch kostenlos für alle fleißigen Läufer unsere Jubiläums-Laufsocke. Wir freuen uns auf euch und wünschen schon jetzt allen Teilnehmern viel Spaß!

 


Projekt 2014: Organisation interner Gesundheitstage

Projektgruppe: Katharina, Christina und Sara.

Hallo zusammen!

Mein Name ist Christina und ich bin seit 2012 Auszubildende bei NUR DIE. Wie es bei uns im zweiten Lehrjahr so üblich ist, arbeiteten meine zwei Azubi-Kolleginnen und ich das letzte halbe Jahr ausgiebig an unserem Azubi-Projekt. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, was genau damit gemeint ist. Ich möchte es euch einmal erklären:

Seit mehreren Jahren bekommen die Auszubildenden im zweiten Lehrjahr ein Projekt von der Personalabteilung aufgegeben. Dieses erfordert einiges an Organisation und selbstständiger Arbeit. So wurden schon Socken für den AOK-Firmenlauf von Azubis selbstständig entwickelt oder dieser Azubi-Blog auf die Beine gestellt. Dieses Mal haben wir ein ganz besonderes Projekt: Wir sollen die Gesundheit unserer Mitarbeiter fördern, indem wir interne Gesundheitstage planen.

Unser erster Gedanke war zunächst: „Das kann doch nicht so schwer sein!“, aber das haben  wir später ganz schnell wieder zurückgenommen.
Was für „Gesundheitsaktionen“ sind von den Mitarbeitern überhaupt gefragt?  Haben wir die erforderlichen Räumlichkeiten? Welche Organisationen und Krankenkassen sprechen wir an?  Wie teuer wird das Ganze und welche Preise sind „normal“? – das sind alles Fragen, die wir uns im Laufe der Zeit immer wieder gestellt haben.
Es stand auch eine Menge Arbeit an, mit der wir vorher gar nicht gerechnet hatten. Zum Beispiel mussten ein Slogan überlegt und ein Logo entworfen werden.

Letzten Monat war es dann aber endlich so weit: Die lang geplanten Gesundheitstage standen an. Am 1. und 2. Juli nahmen rund 200 Mitarbeiter an den verschiedenen Aktionen in unseren eigenen vier Wänden teil!Gesundheitstage2
In Kooperation mit der TK wurden unter anderem Messungen des Rückens oder ein Venencheck vorgenommen. Eine Abwechslung zum Arbeitsalltag bot auch der Rückenfit-Kurs des TV Jahn Rheine, in dem die Mitarbeiter sportlich aktiv waren. Des Weiteren hatten die Mitarbeiter die Möglichkeit ihren BMI bestimmen und den Blutzucker und Blutdruck messen zu lassen. Gott sei Dank ist alles glatt gelaufen und die Tage waren ein voller Erfolg! Auch von den Mitarbeitern haben wir ein positives Feedback bekommen und hoffen, dass es in Zukunft noch weitere Gesundheitstage bei Nur Die geben wird!

Im Großen und Ganzen war dieses Projekt sehr aufwendig und zeitintensiv, jedoch ebenso interessant. Nun sind wir alle wahnsinnig gespannt, was das nächste Azubiprojekt sein wird, das die Azubis im zweiten Lehrjahr bekommen.

 

Gesundheitstage1

 

 

 

Projekt 2013: Erstellung einer Internetpräsenz für potentielle Bewerber


Projektgruppe: Alica, Patricia, Maik, Jan und Frederic.

In diesem Jahr wartete die Personalabteilung mit einem ganz besonderem Projekt auf uns: Der Erstellung einer Internetpräsenz für potentielle Bewerber.
Nach anfänglichem Abwägen zwischen einem eigenständigen Azubi-Blog und der Neugestaltung der Ausbildungsseite auf nurdie.de, fiel die Entscheidung letztlich für den Azubi-Blog. Mit Alica als Mediengestalterin und Jan als Fachinformatiker gehören 2 Experten zur Gruppe, sodass wir alle unsere Ideen in Eigenregie umsetzen konnten.

Kreativität war gefragt. So musste beispielsweise das Design entworfen, das Menü erstellt und die Inhalte gewählt und geschrieben werden. Das Ergebnis ist ein Blog, der über das Unternehmen, die Ausbildung und Perspektiven informiert, durch die regelmäßigen Beiträge unterhält und so einen Einblick in das Azubileben bei der DBA gibt. 

 


Projekt 2012: Entwurf und Beschaffung von Sportsocken für den AOK-Firmenlauf

Projektgruppe: Alexandra, Marlen, Philipp und Christina.


Die Azubis hatten die Aufgabe, eine Socke für den AOK-Firmenlauf zu kreieren. Auch hier mussten die Azubis abteilungsübergreifend arbeiten und sich mit der AOK abstimmen. Anders als bei der Abisocke musste hier mit einem gewerblichen Partner zusammengearbeitet werden. So war beispielsweise ein Wunsch der AOK, eine sportliche und atmungsaktive Socke zu verteilen.

 

Unter Berücksichtigung der Wünsche der AOK wurde so eine Socke bestellt, die höchste Ansprüche von Sportlern erfüllt. Nach der Herstellung der Socke wurden diese dann nach dem Firmenlauf an alle Teilnehmer verteilt.

 


Projekt 2011: Entwurf und Beschaffung von Abi-Socken

Projektgruppe: Andre, Claudia, Lisa und Jana.

Im Jahr 2011 sollten individualisierte Socken im Rahmen eines Gewinnspieles an einen Abiturjahrgang verlost werden. Dies gibt den Azubis einen Eindruck über den Umfang der einzelnen Aufgaben von der Produktentwicklung bis zur Auslieferung.

 

Der Sieger der Abi-Socke war der Abi-Jahrgang des Goethe-Gymnasiums aus Ibbenbüren. Von da an konnten die Azubis sich endlich mit der Gestaltung der Socke befassen. Sie mussten von der Entwicklung der Socke bis zum Design der Verpackung alle Aufgaben eigenständig bewältigen und haben so mit allen Abteilungen zusammengearbeitet.

 


Projekt 2010: Konzeption und Gestaltung eines Messestandes

Projektgruppe: Fabian, Janina, Linda, Florian und Daniel.

Für das 5-köpfige Team galt es, einen Messestand zu entwerfen und bestellen. Dazu zählen die Traversen ebenso, wie die Plakatwände und Tische. Doch danach war nicht Schluss: Filme und Präsentationen für die Bildschirme mussten ebenfalls noch aufbereitet werden, um für den ersten Einsatz auf der Azubimesse gerüstet zu sein.

Auch heute wird der Stand noch auf der jährlichen Azubimesse in der Stadthalle Rheine eingesetzt. Alle Azubis helfen gemeinsam beim Aufbau und stellen sich an den Messetagen den Fragen der Berufsanfänger.